Wahrheiten über Delfine

Letzten Dienstag haben wir in der Klasse Kindersuchmaschinen ausprobiert. Wir haben uns »Delfine« als Thema gesucht und zu verschiedenen Fragen recherchiert.

Ein interessantes Suchergebnis ist, dass zwei nebeneinander sitzende Mädchen abweichende Antworten auf unsere Fragen gefunden haben: Verschiedene Websites haben unterschiedliche Angaben geliefert, was Größe und Lebenserwartung angeht.

Womit sich automatisch die Frage stellt, welches nun richtig ist. Und schon ist man automatisch mitten in der schönsten Diskussion um Einschätzung von Quellen, Glaubwürdigkeitskriterien, Objektivität und so weiter und so fort.

Was ja sehr prima ist, weil das genau die Diskussion ist, die auch in der professionellen Erwachsenenwelt zum Thema »Digitaler Medienwandel« geführt wird und die hier für die Kinder unmittelbar erfahrbar wird – was mache ich, wenn ich erlebe, dass es auf eine Frage widersprüchliche Antworten gibt?

Jetzt müssen wir uns überlegen, wie wir damit umgehen. Ich würde sagen: Dialog und Transparenz einfordern. Meine Idee ist also, den Kleinen jetzt das E-Mail-Schreiben beizubringen und dann bei den entsprechenden Seiten nachfragen zu lassen, wie es kommt, dass ihr Delfin maximal 30 Jahre alt wird, auf einer anderen Website aber bis zu 37 Jahren alt werden kann.

Autor: Thilo Trump

 

Von | 2017-04-11T13:49:12+00:00 Dezember 15th, 2011|Allgemein, Blog, Pilotprojekt GGS Kürten-Olpe|0 Kommentare

Über den Autor:

Netzofant
Der netzofant war in der Vergangenheit unterwegs, um Kindern und Lehrkräften an Schulen einen Einblick in die Welt der digitalen Medien zu geben. Diese Eindrücke hat er in vielen Beiträgen gesammelt und für euch bereitgestellt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar