Das Projekt 2017-04-28T14:05:53+00:00

Herzlich willkommen auf den Seiten und dem Blog unseres Projekts „netzofant – Medienkompetenz für Pänz“! Es freut uns, dass du den Weg hierher gefunden hast!

Ursprünglich war der netzofant eine Plattform um Grundschüler, Eltern und Lehrer zusammenzubringen. Mittlerweile möchten wir aber besonders Kindern und deren Eltern eine Hilfestellung geben, sich in den Medien zurechtzufinden. Der alltägliche Gebrauch von Medien steigt zunehmend an. Viele Eltern stellen sich Fragen wie: Ab wann, sollte mein Kind ein Tablet nutzen? Wie lange darf mein Kind an den PC? Wie verhindere ich, dass der Medienkonsum über die Stränge schlägt? Und wie viele Medienarten sind eigentlich ok?

Wir versuchen Antworten auf all diese Fragen und viele mehr zu geben. Dabei greifen wir auf die Expertise unseres Teams zurück, das sich seit Jahren in den Medien bewegt und zudem selbst Kinder hat. Das ist das Stichwort: Wer könnte Kinder besser einschätzen, als Eltern? Daher haben wir auch nach erfahrenen Eltern-Bloggern Ausschau gehalten und ihre Tipps und Tricks zum Thema Mediennutzung zusammengetragen. Wer noch immer Fragen offen hat, kann sich aber gerne an uns wenden. Schreibt eine Mail an redaktion@netzofant.de oder hinterlasst uns einen Kommentar.

Rückblick: So entstand das Projekt

Wir wollten Kindern im Grundschulalter, ihren Eltern und Lehrern Wissen rund um das Thema „Umgang und Sicherheit im Internet“ vermitteln. Zu diesem Zweck haben wir dieses soziale Projekt ins Leben gerufen. Wir sind ein Team der Digitalagentur result gmbh. Als Kölner Unternehmen haben wir vorranging  Schulen im Raum Nordrhein-Westfalen unterstützt. Unser damaliges Ziel: Medienerziehung soll ein fester Bestandteil in den Lehrplänen der Grundschulen werden.

Startschuss im November 2011

Wir starteten Mitte November 2011 an der Gemeinschaftsgrundschule Kürten-Olpe. Dort haben wir mit einer dritten Klasse in zehn Doppelstunden die wichtigsten Regeln im Umgang mit dem Internet erarbeitet. Vorab gab es noch einen Informationsabend für die Eltern.

Geburtsstunde des Blogs

Auf diesem Blog wollten wir unser Projekt begleiten, Informationen aus unseren Unterrichtseinheiten einstellen, Projektergebnisse präsentieren und weiterführende Informationen zum Thema „Medienkompetenz“ zur Verfügung stellen. Dies und mehr findet ihr natürlich noch in unserem Archiv.

Unser Ziel

Mittlerweile hat sich der Blog weiter entwickelt und soll nun eine Anlaufstelle für Eltern bieten, die ihren Kindern einen gelungenen Einstieg in die Medien ermöglichen möchten. Durch die gesammelten Tipps von Eltern-Bloggern könnt ihr euch inspirieren lassen und euren individuellen Weg finden, um die Medien altersgerecht in den Alltag zu integrieren. Außerdem sollen die Kinder vor Sexting, Cybermobbing und Fake-News geschützt werden.