Buchvorstellung: Ab ins Netz?! von Katja Reim

Katja Reim hat den Nagel auf den Kopf getroffen: Irgendwann wird jedes Kind Zugang zum Netz haben. Ob gewollt oder nicht – Eltern werden das nicht ewig verhindern können. Damit sich unsere Kinder nicht in den Weiten des Internets verlaufen, sollten wir sie als Eltern möglichst früh und kompetent an das Thema heranführen.

Sie selbst ist ebenfalls Mutter – aus einer mutigen Frau, die schon fast die ganze Welt gesehen hat, die sich von einem Abenteuer ins nächste gestürzt hat, die nichts unversucht gelassen hat ihre Abenteuerlust auszuleben – aus dieser Frau ist eine sehr umsichtige, fast ängstliche Mama geworden. Vieles hat sich für sie geändert. Hat sie in der Vergangenheit noch nüchtern über Cybermobbing, Spielsucht und Nacktfotos im Netz berichtet, steht sie nun selber vor der großen Herausforderung ihr Kind davor zu schützen.

Hilfe gesucht, Himmel und Hölle gefunden

Katja begann sich Ratgeber zu dem Thema zu suchen, fand aber keine Literatur, die sich wirklich objektiv damit befasst hatte. Im Gegenteil: Entweder das Internet wurde in den Himmel gelobt oder in die Hölle verteufelt. Das nutzte ihr nichts. Um ihr Kind zu schützen – am besten bevor es die Pubertät erreicht – traf sie die einzig logische Entscheidung: Sich weiter informieren und einen Bericht für die Nachwelt hinterlassen. Entstanden ist daraus „Ab ins Netz?!“: Ein Buch, das einigen Eltern helfen wird, sich im WWW-Dschungel zurechtzufinden.

Schon beim groben Lesen fand ich das Buch sehr gelungen und würde es gern unsicheren Eltern ans Herz legen, die noch keinerlei Strategie entwickelt haben, um ihre Kinder in die digitale Welt zu geleiten. Es ist mit sehr viel Witz und Humor geschrieben. So kommt beim Lesen garantiert keine Langeweile auf!

Klappentext: Digitale Kompetenz schlägt digitale Demenz!

Hilfe: Mein Kind will vor den Bildschirm! Irgendwann ist es so weit, der Nachwuchs soll einen Einstieg in die digitale Welt finden. Eltern fürchten dort allerhand Gefahren – reale und weniger reale. Sich-Heraushalten oder Kontrolle scheinen oft die einzigen Alternativen. Katja Reim weiß, dass es auch anders geht. Sie erzählt mit viel Know-How und Selbstironie, wie man Kinder schon im Kindergartenalter auf virtuelle Spielplätze begleiten kann. Dann sind sie nämlich sicher unterwegs, wenn sie später nichts mehr auf den Rat der Eltern geben.

Worum geht es bei „Ab ins Netz?!“

Inhaltlich ist das Buch in mehrere Kapitel gegliedert. Aus den Überschriften ist zu erahnen, worum es geht, vor allem, wenn man sich selbst recht sicher im Netz bewegt. Allen anderen würde ich raten, das Buch einfach von Anfang bis zum Ende zu lesen – das gelingt bei 210 Seiten relativ schnell.

Aufgelockert werden die Texte immer wieder durch Sketchnotes von Illustratorin Diana Meier-Soriat, hilfreichen oder belustigenden Zitaten und Klick-Tipps mit weiterführenden Links.

„Heute würde man Rotkäppchen warnen: Poste nicht deinen Namen, nicht die Adresse und nichts, was später einmal bei einem Vorstellungsgespräch peinlich sein könnte.“

Wer mehr zu Katja Reim erfahren möchte, kann sie auf ihrem Blog „Mein Computerkind“ besuchen, auf dem sie seit Jahren über ihre Aha-Erlebnisse in der virtuellen Welt berichtet. Wenn euch Dianas Sketchnotes gefallen, schaut unbedingt mal auf ihrer Webseite vorbei.

Sketchnotes-by-Diana

Infos zum Buch:

Ab ins Netz?! – Wie Kinder sicher in der digitalen Welt ankommen und Eltern dabei entspannt bleiben (Autor: Katja Reim, Illustrator: Diana Meier-Soriat)

Verlag: Kösel (Verlagsgruppe RandomHouse Bertelsmann)

Paperback, Klappenbroschur, 224 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

Mit Sketchnotes von Diana Meier-Soriat

ISBN: 978-3-466-31079-1

 

Von | 2017-05-18T14:47:48+00:00 Juni 6th, 2017|Blog, Internet-Tipps, Lesetipps|0 Kommentare

Über den Autor:

Yasmin Neese hat die Webagentur der result gmbh – Institut für digitalen Wandel seit 2015 unterstützt. Aktuell befindet sie sich in Elternzeit. Privat kennt man Sie unter dem Namen „Die Rabenmutti“. Hier schreibt Sie im gleichnamigen Blog zu den Themen Familie, Literatur, Rezepte, Produkte & Co.

Hinterlassen Sie einen Kommentar